Der Kindergeburtstag

- Eine fast wahre Geschichte -

Stellen Sie sich folgende, bestimmt nicht seltene, Situation vor:

Ihr Kind hat demnächst Geburtstag. Sie erinnern sich, wie es kürzlich von einer Geburtstagsparty einer Klassenkameradin schwärmte. Sofort plagt Sie das schlechte Gewissen. Hatten Sie und Ihr Mann doch eigentlich erst besprochen, dass Sie wieder im „Kinder Wunderland“ feiern wollten - so wie jedes Jahr.
Natürlich haben Sie in der automatisch entstehenden Lärmtraube die alles sagenden Blicke von Tante Käthe und Oma bemerkt, und wie sie unruhig auf den Plastikstühlen umherrutschten. Gut, vielleicht war das wirklich nicht gerade der ideale Ort für ältere Leute um sich auch mal zu unterhalten.
Nun ist guter Rat teuer. Ach ja, teuer… Wollte Ihr Sprössling dieses Mal nicht mit 8 oder 10 Kindern feiern? Aber wo? Etwa Zuhause? Und wann bitte sollen Sie das alles vorbereiten? Auf die Hilfe Ihres Gatten Arno können Sie da wohl kaum hoffen, der steckt bis zum Haaransatz in Arbeit. Sie wünschen sich eine gute Fee herbei, die Sie von all diesen Sorgen befreien würde:
Alle Kinder sollen ausgelassen spielen, toben, essen und trinken. Oma, Opa und Schwiegervati Helmut sollen sich wohlfühlen und nicht langweilen. Allzu teuer darf es auch nicht werden. In Ihren eigenen Räumen möchten Sie später schließlich keine Konfettis und Keksreste auffegen müssen.

Zack-Bumm… Die gute Fee taucht mit einem Knall inmitten von Rauch auf und sagt mit lieblicher Stimme:

"Aber, das ist doch alles gar kein Problem, denn auf dem Kaiserhof in Goldenbek, im Land der Horizonte, wird Dir jeder Deiner Wünsche abgenommen. Tante Käthe und Oma kommen wunderbar miteinander aus, sie werden jauchzen vor Freude, wenn sie hören, dass man dort auch übernachten kann. Es gibt wunderschöne Gästehäuser, Appartements und Zimmer.
Oh, Sie sind aus der Umgebung? Dann lassen Sie die Geburtstagsgäste Ihres kleinen Lieblings doch einfach nach Goldenbek bringen und zum Abend wieder abholen.
Um die Herren der Schöpfung brauchen Sie sich am allerwenigsten zu sorgen. Denn die nehmen einfach Grill und Angel mit. Es gibt einen wunderbaren Teich, in dem Forellen, Aale und Karpfen schwimmen. Lassen Sie Opa, Schwiegervati und Arno doch mal den eigenhändig geangelten Aal selber räuchern oder die Forelle auf dem Grill zubereiten.
Die Kinder werden wohl nie wieder den Kaiserhof verlassen wollen, denn hier gibt es neben viel Spiel und Spaß, Essen und Trinken, auch noch jede Menge Pferde. Zwei der kinderlieben Hausponys werden von 15-18 Uhr sogar bekuschelt und geritten. Erfahrene Betreuer sind in der Zeit ständig bei den Kindern.
Eine Torte brauchen Sie auch nicht selber zubereiten, die bestellen Sie vorab im Hofcafé. Ob von Nah oder Fern, auf dem Kaiserhof können Sie Kindergeburtstage ausgiebig und stressfrei feiern. Und für alle, die aus weiterer Entfernung anreisen, gibt es ja die Übernachtungsmöglichkeiten."

…wieder ein lauter Knall, die gute Fee ist verschwunden und lässt Sie mit einem erleichterten Lächeln zurück...

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns, Sie werden es nicht bereuen.